Generic selectors
Nur exakte Begriffe
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche im Blog
Search in pages

Blog Übersicht

Money follows passion

Money follows passion

Als ich vor 5 Jahren entschied, den Sprung in die Selbstständigkeit zu machen und die Konzernkarriere und meine Vorstandsposition zu beenden, haben das viele nicht verstanden. Einer meiner Vorstandskollegen meinte gar: „Ich bewundere deinen Mut, in die Bedeutungslosigkeit zu gehen...“ Dieser Satz sagt viel über meinen ehemaligen Kollegen; dass ich das nie so gesehen habe, sagt viel über mich aus. Mein Motto: Du musst mindestens 3 von 5 Tagen in ...
Weiterlesen …
Macht mehr "not to do" Listen als "to do" Listen!

Macht mehr “not to do” Listen als “to do” Listen!

In jedem einzelnen Termin wird beklagt, dass immer mehr dazukommt: Regularien, Projekte, Reportings, neue Marktherausforderungen, neue Techniken, neue Meetings,  Veränderungsmanagement in ständiger Neuauflage und auch noch oft wechselnde Chefs, die neue Schwerpunkte und Vorlieben haben und anders abgeholt werden müssen. Es ist erstaunlich wie viel Organisationen und die darin handelnden Akteure sich aufschultern können. Meine Kunden kommen aus unterschiedlichen Branchen, Größen und  Kulturen und sind Führungskräfte der Chefetage bis zum ...
Weiterlesen …
Leistung allein reicht nicht

Leistung allein reicht nicht

Wer hat sich nicht schon einmal über Beförderungen oder Kündigungen gewundert? Oft berichten mir meine Kunden, dass sie überhaupt nicht nachvollziehen können auf welcher Basis da im Unternehmen Personalentscheidungen getroffen werden. Ganz oft hört man, dass mal wieder der Buddy des Chefs in den Genuss von Vorteilen, wie einer Beförderung oder Gehaltserhöhung gekommen ist und nicht derjenige, der es am meisten verdient. Was viele ahnen, hat der Stanford Professor Jeffrey ...
Weiterlesen …
10 Punkte, um als Chef unvergesslich zu werden.

10 Punkte, um als Chef unvergesslich zu werden.

Im Lauf unseres Arbeitslebens haben wir viele Chefs. Das gilt Heute noch mehr, als Gestern, da "der König ist tod, es lebe der König" sich in immer kürzeren Abständen ereignet. Längst sind nicht nur Konzerne oder die ohnehin wilden Start-ups betroffen, sondern auch der Mittelstand. Von den unzähligen Chefs, die wir haben bleiben uns vor allem der Beste und der Schlechteste in Erinnerung. Aus eigener Erfahrung mit meinen Chefs und ...
Weiterlesen …
Füllen Sie Ihre Energiereserven und nicht Ihren Kalender.

Füllen Sie Ihre Energiereserven und nicht Ihren Kalender.

Manage your energy, not your time“ dürfte ja eigentlich keine neue Erkenntnis sein. Dazu wurde viel geschrieben und veröffentlicht und der gesunde Menschenverstand nickt hier sofort. Was in der Theorie so einleuchtend erscheint, hat in der praktischen Umsetzung viele Tücken - vor allem für diejenigen, die von Haus aus mit hoher Energie ausgestattet erscheinen. Einer meiner Kunden ist eine regelrechte Energiekanone und hat sich während seiner steilen Karriere immer auf ...
Weiterlesen …

Im Berufsleben: größer werden und nicht kleiner

Was halten Sie von dieser Geschichte? "Ich habe mein juristischen Staatsexamen mit Auszeichnung abgeschlossen und bin selbstbewusst und mit Freude ins Referendariat. Mein allererster Chef hat mich nachmittags zum Kennenlernen einbestellt, mir eine schwere Aufgabe übertragen und das Ergebnis am nächsten Morgen auf seinem Schreibtisch haben wollen. Nach einer ordentlichen Fleißarbeit über Nacht, habe ich ihm meine Arbeit in einer Mappe pünktlichst überreicht. Ich war sicher, er wird sehr angetan ...
Weiterlesen …

Im leidigen Hamsterrad

Diese Woche habe ich mir Zeit genommen, die Termine der letzten Wochen Revue passieren zu lassen. Dabei hat mich ein Thema geradezu angesprungen. Alle meine Kunden, vom Vorstand, über den Familienunternehmer bis zur Führungskraft jeglicher Ebene scheinen gerade im Hamsterrad zu stecken. Sie beschreiben, extrem busy zu sein, von einem wichtigen Termin in den nächsten zu rennen, kaum mehr die Vielzahl der Themen im Blick zu haben, enorm unter Druck ...
Weiterlesen …

Erst “warum” dann das “wie”

Seit 18 Jahren bin ich als Mentor aktiv und pflege bis heute mit Freude den intensiven Austausch.. Heute Morgen hatte ich mal wieder ein spannendes Treffen mit einem meiner Mentees. Er ist Topführungskraft in einem internationalen Unternehmen. Wie immer haben wir zuerst über die akuten Businessprobleme geredet und dann über die weitere Karriere. Im Moment brennt es bei meinem Mentee im Job lichterloh. So abgehetzt hatte ich ihn selten gesehen ...
Weiterlesen …
Wird geladen...